Gemoje,

wie ein gutes Buch oder ein Kassenschlager im Kino, versuche ich die Shootings harmlos zu starten und nach und nach aufzubauen. Immer ein bisschen mehr, immer ein bisschen anders. Nicht nur beim Make Up, auch bei den Setups. Meist geht es mit einem One-Light Setup los und es kommen schließlich dann 2-3 Blitze gleichzeitig zum Einsatz.
Das habe ich aus meinen Anfängen noch beibehalten. Denn man muss sich dann nicht um alle Lichter gleichzeitig kümmern. Vor allem, wenn man mit dem Model das erste Mal zusammenarbeitet hilft es ebenfalls, man kann sich noch mehr aufs Model konzentrieren um “warm” zu werden.
Genau so war es auch hier mit Svenja. One-Light Beauty zu Beginn und dann kams etwas dreckig.
Ein großes Lob an die Pinselfee Michelle (FB-Link)! Danke dass du für den Scheiß zu haben bist.